Logo
Winter 4/2019

Termine

22
01

2020

Kundgebung anlässlich eines Sorgerechtsfalls

Zozan G. aus Oberhausen ist alleinerziehende, berufstätige Mutter von fünf Kindern. Weil ihre 13-jährige Tochter an einer Aktion zur Unterstützung des Hungerstreiks politischer Gefangener gegen die Totalisolation Abdullah Öcalans im März 2019 teilnahm, droht der Mutter der Entzug des Sorgerechts für ihre fünf Kinder im Alter zwischen 15 und vier Jahren durch das Amtsgericht Oberhausen. […]

Weiterlesen...
09
02

2020

Ausstellung „Sich ins Geschehen werfen“ – Die Hoesch-Fraueninitiative

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 10. November 2019, 11.00 Uhr Ausstellungsdauer: bis 9. Februar 2020 Begrüßung: PD Dr. Karl Lauschke Vorsitzender der Freunde des Hoesch-Museums e.V. Statements: Svenja Grawe  Ruhr-Universität Bochum, Frederic Roth  Technische Universität Dortmund Einführung: Isolde Parussel M.A. Leiterin des Hoesch-Museums, Musik: Vokalrunde Der Einsatz der »Hoesch-Frauen« hat bis heute wenig Beachtung gefunden. Um 1980 solidarisierten sich […]

Weiterlesen...
18
02

2020

Diskussion: Die Zeit ist reif für (noch mehr) Feminismus? Aufbrüche, Chancen, Herausforderungen

Weltweit gewinnen feministische Bewegungen an Stärke und schlagen einen immer radikaleren Kurs ein: Lautstark und vielfältig stellen sie sich dem neoliberalen Ausverkauf des Gesundheitssystems und schlechten Arbeitsbedingungen entgegen. Sie kämpfen gegen sexuelle Gewalt, rassistische Ausgrenzungen und die Zerstörung der natürlichen Umwelt. Sie treten für soziale Gerechtigkeit als Grundlage für Selbstbestimmung über Körper und Leben ein. […]

Weiterlesen...
27
02

2020

Lesung und Gespräch: Eike Sanders (Mitherausgeberin) Frauen*Rechte, Frauen*Hass

Antifeminismus will die Errungenschaften der (queer)feministischen Bewegungen zurückdrehen: durch Begriffsumdeutungen, Angriffe auf reproduktive Rechte, Ressourcen und Gleichstellungsmaßnahmen. Akteur*innen der extremen Rechten, Konservative und die »gesellschaftliche Mitte« treffen sich in einer Ideologie von Frauen*hass und LGBTIQ*feindlichkeit. Sie vereint der Wunsch nach einer binären Geschlechterordnung und einer Männlichkeit, die gemeinhin als »toxisch« bezeichnet wird. Antifeminismus kann auch […]

Weiterlesen...
29
02

2020

EQUAL CARE DAY: Camp, Gala und Konferenz

Der gemeinnützige Verein klische*esc. e.V. bietet mit seiner Initiative ‚Equal Care Day‘ das übergreifende Dach, um alle Veranstaltungen, die rund um den 29. Februar (bzw. 1.März) zum Thema Care-Arbeit stattfinden, zu vereinen. klische*esc e.V. koordiniert die übergreifende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Equal Care Day, sorgt für Vernetzung der Beteiligten und lädt Menschen und Organisationen […]

Weiterlesen...
08
03

2020

Ausstellung: Kampf um SIchtbarkeit – Künstlerinnen der Nationalgalerie vor 1919

11.10.2019 bis 08.03.2020 Vor genau 100 Jahren konnten die ersten Frauen ihr reguläres Kunststudium an der Berliner Kunstakademie aufnehmen. Die Ausstellung nimmt dies zum Anlass, die Werke von Malerinnen und Bildhauerinnen in den Blick zu nehmen, die es trotz aller Widrigkeiten in die Kunstöffentlichkeit geschafft und Eingang in die Sammlung der Nationalgalerie gefunden haben. Die Ausstellung […]

Weiterlesen...
08
03

2020

Ausstellung: MARIANNE STROBL, Industrie-Fotografin in Wien

bis 08. März 2020 Marianne Strobl (1865-1917), die selbstbewusste Frau und Fotografin, die nicht wie viele ihrer Berufskolleginnen als Portraitfotografin im Atelier ihr Geld verdienen wollte, hat ein fotografisches Werk hinterlassen, das für die Fotografie-Geschichte ein Glücksfall darstellt. Sie war zwischen 1894 und 1917 auf Großbaustellen und in Industriebetrieben unterwegs und wird wohl nicht zu […]

Weiterlesen...
29
03

2020

Matinee: Mit Mut und List. Europäische Frauen gegen Faschismus und Krieg

Vorgestellt von Florence Hervé mit Texten und Einspielung von Liedern aus dem antifaschistischen Widerstand. Frauen aus Frankreich, Griechenland, Italien, den Niederlanden, Polen und der Sowjetunion sich an allen Formen des antifaschistischen Widerstands beteiligt, Verantwortung übernommen, besondere Formen der Résistance entwickeln und selbst mit den Waffen gekämpft. Ob im Kurierdienst, bei der Untergrundpresse, der Fluchthilfe oder der […]

Weiterlesen...
15
06

2020

Bildungsurlaub: Kollektive Erinerungsarbeit und Politische Handlungsfähigkeit

15.-19. Juni 2020, MAYNOOTH (Irland) Von unseren eigenen Geschichten ausgehen: Politik und Alltag! Seminarleitung: Melanie Stitz (Redaktion WIR FRAUEN), Andreas Merkens und Robert Hamm Eine Veranstaltung von Rosa Luxemburg Stiftung NRW & Hamburg in Kooperation mit der Universität Maynooth (Irland) und dem Institut für kritische Theorie (Berlin). Ausgebucht, Anmeldung für Nachrückerinnenliste. Infos: http://hamburg.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/LQKQP/von-unseren-eigenen-geschichten-ausgehen-politik-und-alltag/

Weiterlesen...
02
08

2020

Ausstellung: Fast Fashion – Die Schattenseiten der Mode (bis 02.08.2020)

Die Ausstellung „Fast Fashion. Die Schattenseite der Mode“, konzipiert vom Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, wirft einen kritischen Blick auf die Folgen des Modekonsums für Produzent*innen und Umwelt und regt die Besucher*innen an, sich engagiert mit ihrem eigenen Konsumverhalten auseinanderzusetzen. Das Museum Europäischer Kulturen (MEK) ergänzt die Auseinandersetzung mit der Fast Fashion um Einblicke […]

Weiterlesen...
02
10

2020

Werkstatt Care Revolution

Vom 2.10.20, 14 Uhr, bis 4.10.20, 13 Uhr. Im letzten September haben wir fünf Jahre Care Revolution gefeiert und wir konnten feststellen, dass wir in dieser Zeit gemeinsam mit anderen vorangekommen sind. Dass unentlohnte Sorgearbeit gesellschaftlich notwendig ist oder dass Gesundheitsversorgung sich nicht an der erzielbaren Rendite orientieren soll, wird mittlerweile von vielen geteilt. In […]

Weiterlesen...