Logo
Frühjahr 1/2020

Werkstatt Care Revolution

02.10.2020 - :   Buchenbach bei Freiburg

Vom 2.10.20, 14 Uhr, bis 4.10.20, 13 Uhr.

Im letzten September haben wir fünf Jahre Care Revolution gefeiert und wir konnten feststellen, dass wir in dieser Zeit gemeinsam mit anderen vorangekommen sind. Dass unentlohnte Sorgearbeit gesellschaftlich notwendig ist oder dass Gesundheitsversorgung sich nicht an der erzielbaren Rendite orientieren soll, wird mittlerweile von vielen geteilt. In der Pflege konnten sogar wichtige gesetzliche und tarifliche Verbesserungen erkämpft werden. Aber auch mit diesen kleinen Erfolgen ist diese Welt zum Verzweifeln: Die Zuspitzung des Klimawandels, Kriege und Flucht, soziales und psychisches Elend, der Zulauf für völkisch-autoritäre Politik – unsere kleinen Schritte scheinen zu wenig, um dem etwas entgegenzusetzen.

Das treibt viele von uns um und deshalb möchten wir dieses Mal gemeinsam mit Euch diskutieren, welchen Part Care Revolution in der Auseinandersetzung mit diesen Bedrohungen spielen kann. Wir bitten Euch zur Vorbereitung der Diskussion auf unserer Werkstatt ein Thesenpapier zu verfassen, das sich mit einer dieser bedrohlichen Entwicklungen auseinandersetzt. Wir schlagen Euch folgende Gliederung vor: 1. Was ist aus Deiner Sicht ein dringendes Handlungsfeld? 2. Welchen Beitrag kann Care Revolution hier leisten? 3. Wie könnte sich dies in unserem politischen Handeln niederschlagen?

Wir freuen uns über jede_n, die oder der ein Thesenpapier zur Diskussion stellt und uns bitte bis spätestens zum 1. August zusendet. Dann werden wir daraus ein vorläufiges Programm zusammenstellen. Aber wenn Du dazu keine Zeit hast oder Dir das nicht zutraust, bist Du auch herzlich willkommen. Bitte sag uns möglichst bald, ob wir mit Deiner Teilnahme rechnen können.

Die Kosten für Übernachtung und gute vegetarische Verpflegung betragen 130 Euro für die beiden Tage. Für alle, die wenig Geld zur Verfügung haben, werden wir uns darum kümmern, dass die Übernachtungs- und Verpflegungskosten übernommen werden. Fahrtkosten müsst Ihr allerdings selbst finanzieren.

Kontakt und weitere Informationen: https://care-revolution.org/