Logo
Frühjahr 1/2024

Webinar: Erinnerung und Transformation

1.3.2023 - 14:00   online

Allzu oft bleiben die Stimmen und Erfahrungen von marginalisierten Personengruppen ungehört. Sie sind in der Auseinandersetzung über den Umgang mit dem Erbe von konfliktbedingter Gewalt und Ungerechtigkeit – die bis heute nachhallen – unterrepräsentiert.

Ausgehend von Perspektiven aus den südafrikanischen, ugandischen und schweizerischen Kontexten geht es um diese Fragen: Was sind die Folgen dieser Ausgrenzung? Was sind mögliche Wege zur Inklusion und zu einer feministischen Transformation in der Vergangenheitsbewältigung und Friedensförderung im weiteren Sinne?

Die folgenden Themen werden behandelt:

  • Kollektive Erinnerung und Gegenerzählungen
  • Feministische Perspektiven auf die Bedeutung von Frieden, bewaffneten Konflikten und deren Erbe
  • Der Zusammenhang zwischen sexueller und geschlechtsspezifischer Gewalt und den Versäumnissen der Vergangenheit und Gegenwart

Mit:
Izabel Barros, Aktivist:in und Akademiker:in im Kontext der Schweiz und Brasiliens
Yaliwe Clarke, Aktivist:in und Akademiker:in im Kontext von Südafrika und Uganda
Helen Scanlon, Aktivist:in und Akademiker:in im Kontext von Südafrika

Moderation & Veranstalterin: PeaceWomen Across the Globe / FriedensFrauen Weltweit

Zeit: 1. März, 14.00 – 16.00 Uhr (CET),
Ort: online via Zoom
Englisch, mit Simultanübersetzung von und ins Deutsche

Anmeldung