Logo
Herbst 3/2020

Wandelwoche: Take Care: Wege für einen gemeinsamen Umgang mit Sorgetätigkeiten

12.9.2017 - 16:00   Projekthaus Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Straße 164

Ein Tag mit informellem Erfahrungsaustausch und Ansätzen für einen anderen Umgang mit Sorgetätigkeiten in unserer kapitalistisch geprägten Gesellschaft

12. September 2017 um 16:00 – 22:00

http://bbb.wandelwoche.org/veranstaltung/take-care-wege-fuer-einen-gemeinsamen-umgang-mit-sorgetaetigkeiten/

Ort: Projekthaus Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Straße 164; kostenfreie Verpflegung, Übernachtung in 7-Bett-Zimmer (women* only) möglich

13-17 Uhr – informelles Zusammenkommen, Kochen und Austauschen über Alltagsgeschichten, Zugangsbarrieren zu Arbeitsmarkt, Bildung u.a. und Zukunftswünsche. Unter Beteiligung von Einzelpersonen und Projekten der Selbstorganisation von Frauen mit und ohne Fluchtgeschichte.

17-20 Uhr – öffentliche Diskussions-Veranstaltung mit Vorstellung möglicher Organisations- und Protestformen sowie alternativer Ansätze in Brandenburg und der Welt mit Women in Exile, Netzwerk Care Revolution Brandenburg und dem Konzeptwerk Neue Ökonomie Leipzig.

20-22 Uhr – Filmscreening zu Sorgearbeit „Superfrauen gesucht“ mit anschließendem informellen Ausklang

Eine Anmeldung ist nicht zwingend notwendig, um mit dem Essen und Platzbedarf planen zu können, freuen wir uns über eine Rückmeldung an maria@das-kooperativ.org bis 09.09.; wenn ihr übernachten möchtet, schreibt uns bitte dringend eine Mail

Für Übersetzung und Kinderbetreuung ist gesorgt. Wir möchten insbesondere Frauen dazu einladen, teilzuhaben, Erfahrungen zu teilen und gemeinsam in Ideen für eine sorgsamere Zukunft auszutauschen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Rosa Luxemburg Stiftung Brandenburg und der Bundeskoordination Internationalismus. Beteiligte Initiativen sind Women in Exile, das kooperativ e.V., Konzeptwerk Neue Ökonomie und das Netzwerk Care Revolution.