Logo
Winter 4/2023

Louise Michel: Symbolfigur der Pariser Commune

3.3.2024 - 11:00   Düsseldorf

// Sonntagsmatinee im zakk Düsseldorf //

Kurz nach dem Waffenstillstand von 1871 im deutsch-französischen Krieg erhob sich die Pariser Bevölkerung und bildete eine revolutionäre Regierung.
Frauen hatten entscheidenden Anteil an der Pariser Commune 1871. Unter ihnen: Louise Michel, die die Entwicklung der Sozialgeschichte und des sozialistischen Feminismus in Frankreich prägte. Sie kämpfte mit Gedicht und Gewehr gegen Ausbeutung, Armut, Unrecht, gegen Krieg, Kolonialismus und Rassismus. Schriftsteller wie Victor Hugo und Paul Verlaine widmeten ihr Gedichte. Für Clara Zetkin war sie „Ausdruck der unerschrockenen, aufopfernden Heldenhaftigkeit der Pariser Kommune-Kämpferinnen“. Sie ist heute noch Identifikationsbild für Freiheitskampf und Widerstand, gegen überholte Herrschaftsstrukturen.

Vorgestellt von Florence Hervé
Es liest: Christiane Lemm
Musik: Mayo Velvo

  • Einlass ab 10.45 Uhr
  • Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 5 Euro (Düsselpass, Schüler*innen, Studierende) mit kleinem Frühstück
  • Tickets im Vorverkauf unter zakk.de oder online reservieren per Email an: info@heine-salon.de

Veranstaltet von: Heinrich Heine Salon e.V., zakk e.V. und Wir Frauen – Das feministische Blatt