Logo
Herbst 3/2020

Interdisziplinäre Konferenz: „Struktur und Dynamik 2 – Postpatriarchale Gesellschaft?!“

30.11.2018 - 9:00   Universität Paderborn

Mit einem speziellen Format soll die gemeinsame Arbeit an aktuellen Herausforderungen der Geschlechterforschung ermöglicht werden: Gearbeitet wird überwiegend in thematisch gegliederten Arbeitsgruppen anhand von vorher verschickten Papieren, so dass Diskussion und Austausch im Zentrum stehen. Eine Keynote von Meike Sophia Baader in der Mitte des Tages setzt einen besonderen Akzent.

Die Konferenz nimmt Anregungen aus den Diskussionen vorangegangener Veranstaltungen auf (etwa der von der Fritz Thyssen Stiftung geförderten Konferenz „Struktur und Dynamik – Ungleichzeitigkeiten im Geschlechterdiskurs“ und der Tagung „Lust auf Geschlechtertheorie“) und setzt dabei einen neuen Schwerpunkt. Dieser wird beispielsweise durch folgende Fragen fokussiert: Sind die Veränderungen in den Geschlechterarrangements und gesellschaftlichen Geschlechterverhältnissen, die von den Emanzipationsbewegungen der 1970er Jahre angestoßen worden sind, so tiefgreifend, dass sie die alten patriarchalen Strukturen bereits aufgelöst haben? Und was wäre an deren Stelle getreten?

Arbeitsgruppen:

Zeitfenster 1 „Väter, Männer, Familie“:

AG 1 Postpatriarchale Affekte?  Die Beharrlichkeit der libido dominandi im männlichen Habitus
Text: Sebastian Winter
Moderation: Barbara Rendtorff

AG 2 Handlungsoptionen und Handlungskrisen von Vätern zwischen Arbeitsorganisationen und privater Lebensführung
Text: Annette von Alemann
Moderation: Birgit Riegraf

Zeitfenster 2 „Gesellschaftlicher Strukturwandel“:

AG 3 Patriarchat – quo vadis?
Text: Sylka Scholz
Moderation: Barbara Rendtorff

AG 4 Strukturwandel von Generativität und Verwandtschaft durch Assistierende Reproduktionstechnologien?
Text: Friederike Kuster
Moderation: Katharina Liebsch

Die Veranstaltung ist öffentlich – Interessierte mögen sich bald anmelden und bekommen rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn die Arbeitspapiere für die ausgewählten AGs zugeschickt.

Anmeldung unter: kw.upb.de/geschlechterdiskurs