Logo
Herbst 3/2020

II Festival Ma(g)dalena International: No means No

13.09.2017 - :   Uferstudios 1, Badstr. 41a, 13357 Berlin

13. bis 17. Septemer 2017

Madalena-Berlin ist eine Forum-Theatergruppe und Teil von Kuringa Berlin. Seit März 20011 arbeitet das Frauenkollektiv „Madalenas“ mit acht Frauen und der künstlerischen Leitung Bárbara Santos, an dem Forschungsprozess zu dem Themen Unterdrückung der Frau im 21. Jahrhundert. Im Rahmen von Workshops, Diskussionen und Theater Foren entwickelte die Gruppe das Forumtheaterstück „Bilder von Frauen“.

Das Forum-Theater stellt eine grundlegende Technik des Theaters der Unterdrückten dar. An erster Stelle wird mit einer szenischen Repräsentation die reale Problematik in Form einer Fragestellung vor dem Publikum eingeführt.  Danach sind die Zuschauer eingeladen, die Bühne zu betreten und in die Rolle der Protagonistin zu schlüpfen um in die dramatische Handlung einzugreifen und dabei konkrete Alternativen zur Transformation der inszenierten Realität auszuprobieren.

Das Theater der Unterdrückten ist eine künstlerische Methode, welche die Veränderung einer bestimmten Realität mit ästhetischen Mitteln anstrebt. Dabei wird eine kritische Beobachtung der Realität stimuliert und mit dem Einnehmen einer Position dieser gegenüber, die Bewusstwerdung und ein konkrete Handlung produziert. Dafür wird die Barriere zwischen Bühne und Publikum eliminiert und ein freier Austausch in einem offenen und demokratischen Dialog über Handlungsalternativen etabliert.

http://festivalmagdalenas.blogspot.de/