Logo
Winter 4/2022

„Ich singe, um Mut zu machen!“ – Ein Abend für Fasia Jansen (1929-1997)

29.12.2022 - 18:00   Oberhausen

Zu ihrem 25. Todestag erinnert die Fasia-Jansen-Stiftung in Oberhausen an die politische Sängerin und Friedensaktivistin, an die Antifaschistin, die Frauen-, Bürger- und Menschenrechtlerin, an die charismatische Persönlichkeit, an unsere Freundin Fasia.
Als Kind unter dem Nationalsozialismus selbst rassisch verfolgt und zur Arbeit in der Lagerküche des KZ-Außenlagers Neuengamme zwangsverpflichtet, galt ihre ganze Zuneigung und Sorge besonders Kindern, Unterprivilegierten und den von der Gesellschaft Verachteten. Fünf Jahrzehnte lang hat Fasia die Friedensbewegung mitgeprägt – mit ihrer unverwechselbaren Stimme, mit ihren Liedern und mit ihrer außerordentlichen Fähigkeit, Menschen für eine freie, gerechtere Welt miteinander zu verbinden.

Programm:

  • Die Grenzgänger
    Seit über 30 Jahren erzählen Die Grenzgänger in ihren Liedern „Geschichte von unten“ – virtuos, bewegend, eindringlich und mehrfach preisgekrönt. Für diesen Abend haben sie ein neues Konzert-Programm mit einer Auswahl von Fasias Liedern erarbeitet, das sie erstmals präsentieren.
  • Angelika Hülsmann
    Die Sängerin (und Fasias Tochter) erinnert sich musikalisch an Fasia
  • „Keiner schiebt uns weg!“
    Die Hoesch-Frauen Pat Walbersdorf und Rita Schenkmann-Raguse erzählen
  • Millicent Adjei berichtet über die von ihr mitbegründete Fasiathek Hamburg
  • Filmausschnitte & Fotos
  • Ausstellung von Bildern der Schüler*innen der Fasia-Jansen-Gesamtschule Oberhausen

Ort: Fabrik K14 – Oberhausen
Uhrzeit: 18–22 Uhr

Karten (5 €) nur im Vorverkauf unter info@fasia-jansen-stiftung-ev.de oder Tel.: 0208 . 20 56 282