Logo
Winter 4/2022

Frauengeschichten: Von Flucht und Vertreibung, Überleben und Widerstehen

6.10.2022 - 18:00   Leipzig

Die Autorin Florence Hervé liest und erzählt aus ihren Büchern „Frauen der Wüste“, „Wasserfrauen“ und „Frauen und Berge“ – und stellt Frauen aus vier Kontinenten vor, die ganz unterschiedlich „in Aktion“ gegangen sind: Ureinwohnerinnen, Nomadinnen und Flüchtlinge, die sich in Death Valley, im Negev, der Sahara oder in den skandinavischen Alpen gegen ihre Vertreibung wehren, oder für das Recht auf Wasser und auf eine gesunde Umwelt in der Gobi oder in Südanatolien streiten. Mit Bildern und Musikeinspielungen.

Florence Hervé , promovierte Germanistin, seit 1967 freiberufliche Autorin, veröffentlichte bislang über 28 Bücher, z.T. als Herausgeberin – meist mit den Schwerpunkten: Faschismus und Kolonialismus, Widerstand, Europa, Grenz- und Konfliktregi-onen. Sie porträtierte zahlreiche Frauen* aus Politik und Umweltschutz; Wissenschaftlerinnen und Bäuerinnen die politisch aktiv waren/sind; Bergsteigerinnen,Taucherinnen; Frauen*, die Wüsten bepflanzen oder sich aktiv gegen den Faschismus stell(t)en.

Am 07.10.2022 wird Florence Hervé der Louise Otto-Peters-Preis der Stadt Leipzig verliehen.

Zeit: Donnerstag, 6. Oktober 2022, 18:00 bis 20:30 Uhr
Ort: Frauenkultur e.V. Leipzig
https://www.frauenkultur-leipzig.de/programm