Logo
Herbst 3/2020

Frauen im Widerstand 1933-1945

10.11.2020 - 18:30   Kassel

Ausstellung (9.–28. November 2020, Kassel) & Lesung mit Florence Hervé und Mechthild Gilzmer (10. November 2020)

Ausstellung

Am 8. Mai 2020 jährte sich zum 75. Mal der »Tag der Befreiung« von der national sozialistischen Gewaltherrschaft. Der militärischen Kapitulation Deutschlands und der Befreiung durch die Alliierten war ein aktiver vielseitiger Widerstand von Menschen in ganz Europa zur Seite gestellt.
In diesem Widerstand waren zahlreiche Frauen organisiert. Oftmals unter Lebensgefahr kämpften sie für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte, für internationale Solidarität und ein friedliches Zusammenleben der Völker.
Das Frankreich Forum Kassel und das Archiv der deutschen Frauenbewegung haben zehn Frauen aus dem deutschen und französischen Widerstand ausgewählt und in einer Ausstellung zusammengebracht, darunter zum Beispiel die Kasselerin Nora Platiel oder die französische Ethnlogin Germaine Tillion. Eine Vielzahl dieser Porträts entstammen dem von Florence Hervé herausgegebenen Band „Mit Mut und List. Europäische Frauen im Widerstand gegen Faschismus und Krieg“, Köln 2020.

9.–28. November 2020
Rathaus Kassel, Seitenhalle, Obere Königsstraße 8, 2. Obergeschoss

Einzelbesucher:innen in der Zeit von Mo–Do 8-17 Uhr, Fr 8-15 Uhr
Bei Interesse an einem Gruppenbesuch: Anfrage unter info@dfforumk.de

Lesung

Die beiden Autorinnen Florence Hervé und Mechthild Gilzmer geben eine Lesung aus „Mit Mut und List. Europäische Frauen im Widerstand gegen Faschismus und Krieg“ und präsentieren an diesem Abend vier Biografien aus dem deutschen und französischen Widerstand. Sie lernen Lucie Aubrac, Adélaïde Hautval, Germaine Tillion und Dora Schaul näher kennen.
Ein breites Team von Wissenschaftlerinnen und Journalistinnen aus ganz Europa hat dazu beigetragen, 75 Frauen aus mehr als zwanzig Ländern in der Publikation Mit Mut und List vorzustellen. Diese Porträts vervollständigen das historische Bild vom antifaschistischen Widerstand um die Frauenperspektive und machen zugleich Mut für den Einsatz gegen Neofaschismus, Rechtspopulismus, Fremdenhass, Sexismus und Krieg.

Ort: Stadtmuseum Kassel, Ständeplatz 16, Vortragsraum
Datum: 10. November 2020, 18:30 Uhr, Spenden erbeten
Anmeldung erforderlich bis 8. November 2020: stadtmuseum.aufsicht@kassel.de oder Tel.0561/787-4405 (Di–So, 10-17 Uhr)