Logo
Sommer 2/2021

„Cyankali“ – Film & Diskussion im Geschichtssalon im Beginenhof (Berlin)

24.6.2021 - 19:30   Berlin

Am Donnerstag, 24. Juni 2021, um 19.30 Uhr geht es im Geschichtssalon sowohl um ein historisches als auch um ein brandaktuelles Thema: Anlässlich des 150. „Geburtstages“ des §218 im Strafgesetzbuch wird der Film „Cyankali“ (80 min. in deutscher Sprache) gezeigt. Ein Film aus dem Jahr 1930 nach einem Theaterstück von Friedrich Wolf, Regie von Hans Tintner und Jurij Kramer.

Im Mittelpunkt steht die junge Hete, die von ihrem Freund Paul schwanger wird. Als Paul seinen Job verliert, ist Hete verzweifelt und entscheidet sich für eine Abtreibung. Sie sucht Rat und Hilfe bei ihrem Frauenarzt, der ihr nicht helfen kann und will, weil ihm die Hände durch den § 218 gebunden sind. Hetes Weg führte nach einem Selbstversuch zu einer Engelmacherin, die ihr zur Behandlung Cyankali-Tropfen mitgibt.

Gisela Notz wird in den Film einführen und die anschließende Diskussion moderieren.

Anmeldung per Email an gisela.notz@t-online.de, da die TeilnehmerInnenzahl noch beschränkt sein wird.
Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort: Geschichtssalon im Beginenhof
Erkelenzdamm 51/Gemeinschaftsraum – 10999 Berlin

Organisation: Gisela Notz / Karin Bergdoll
Eine Kooperationsveranstaltung mit dem Arbeitskreis Frauengesundheit und dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung