Logo
Frühjahr 1/2017

Internationales FrauenFilmFestival: Fokus: IN CONTROL…of the situation / Alles unter Kontrolle (4.-9. April 2017)

4.4.2017 - :   Dortmund (verschiedene Orte)

Der Fokus des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln 2017 knüpft an die Themenbereiche der Niki de Saint Phalle-Ausstellung des Museums Ostwall im Dortmunder U an. Radikale Kritik an ästhetischen Positionen und an der Rolle der Frau in der Gesellschaft, sowie der Wunsch, Kontrolle über das eigene Bild zu erlangen, waren treibende Kräfte in der Arbeit von Niki de Saint Phalle. Das Festival greift Aspekte ihres Schaffens auf, beleuchtet ihre aktuellen Bezüge und diskutiert unser Verhältnis zur Welt. Dabei präsentiert das Festival neben aktuellen Arbeiten eine Auswahl historischer Filme und setzt diese in einen Dialog miteinander.

Das Messbare hält Einzug in alle Lebensbereiche. Ernährung, Fitness, Schlaf, Bildung, Beruf – alles muss planbar sein, alles wird bewertet. Während wir versuchen, unser Leben mithilfe von Technik, Tools und Tests zu bewältigen, lassen wir uns beobachten und überprüfen. Es werden Daten gesammelt, Bewegungen verfolgt und Analysen erstellt. Der Körper wird vereinnahmt, die Psyche vermessen. Doch während Überwachung allgegenwärtig ist und alles zunehmend unter Kontrolle steht, scheint auf der Welt vieles außer Kontrolle zu geraten. Immer wieder tauchen neue Krisengebiete auf der Landkarte auf, Konflikte verfestigen sich, Menschen müssen fliehen. Das Weltgeschehen rückt näher, Abgrenzungsbewegungen formieren sich, es wird immer enthemmter gestritten. Überforderung lässt Diskussionen eskalieren. Unterschiede werden betont, Grenzen gezogen und Gemeinsamkeiten zurückgewiesen.

Wer kontrolliert was? Was kontrolliert wen? Ist alles miteinander verbunden oder werden wir zunehmend getrennt? Sitzen wir alle im selben Boot? Wofür beziehen wir Stellung, wenn nicht mehr durchschaubar ist, wer für was steht und wie alles zusammen hängt? Wie funktioniert soziale Ausgrenzung und welche Gründe gibt es für? Was bedeutet Gemeinsamkeit in einer globalisierten Welt?

Die Sektion umfasst Filme aller Genres – vom kurzen Videoclip, Stummfilm, Werbefilm oder Essay bis zum großen Spiel- und Dokumentarfilm – und bezieht Performances und andere künstlerische Formen mit ein.

https://frauenfilmfestival.eu