Logo
Herbst 3/2017

kfd-Gendertagung: „Was ist schon natürlich?“

20.10.2017 - 14:00   Mainz

Nachdenken über Sex und Gender aus theologischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive

Der kfd-Bundesverband lädt herzlich zur Tagung ein, die vom 20. bis 22. Oktober 2017 in Mainz stattfindet. Die Veranstaltung richtet sich an ehren- und hauptamtliche Verantwortliche und Multiplikatorinnen aller verbandlichen Ebenen und an weitere Interessierte.Zurzeit erleben wir in Kirche und Gesellschaft eine oft heftig geführte Debatte zur Genderthematik. „Sex“ ist der englische Begriff für das biologische Geschlecht, „Gender“ bezeichnet das soziale Geschlecht (was in einer Gesellschaft als männlich/weiblich definiert wird: z.B. Outfit, Geschlechtsrollen).

Je nachdem, wie die Frage beantwortet wird, was am Frau- und Mannsein naturgegeben oder gesellschaftlich konstruiert ist, hat dies immer auch Konsequenzen für eine geschlechtergerechte Gestaltung von Kirche und Gesellschaft.

Auf Grundlage eines christlichen Menschenbildes gab und gibt es sehr unterschiedliche Vorstellungen von einem gelungenen Menschsein. Die Frau als Ebenbild Gottes wird heute nicht mehr infrage gestellt. Aber welche geschlechtsspezifischen Benachteiligungen sind im eigenen Leben und Erleben noch wirkmächtig? Wie können Frauen und Männer einen gleichberechtigen Zugang zu allen Lebensbereichen und Leitungspositionen in Kirche und Gesellschaft erlangen? Auf der Tagung werden diese Fragen kritisch diskutiert.

Anmeldungen bis zum 8. September 2017.

http://www.kfd-bundesverband.de/artikel/kfd-gendertagung.html