Logo
Herbst 3/2017

Solidarität!

Die Gleichheitsstudie „The spirit Level“ der EpidemiologInnen Richard Wilkinson und Kate Picket (siehe WIR FRAUEN 3/2009) hat festgestellt, dass in Gesellschaften mit großer Armut die Zufriedenheit mit einer Einkommenssteigerung zunächst ansteigt, ist aber ein bestimmter Einkommensstatus erreicht, stagniert sie. „Immer mehr Einkommen verspricht immer weniger Zuwachs an Glück, Gesundheit und Wohlbefinden.“ Denn: „Hat der Mensch erst einmal das Notwendigste zum Leben, schaut er, was die anderen haben.“

Ungleichheit führt zu Stress und verschlechtert die Qualität unserer sozialen Bedingungen, die Menschen verlieren das Vertrauen zueinander. Statusängste und Missgunst führen zu einer unsolidarischen Grundhaltung, in der jeder sich selbst der nächste ist.

Mit anderen Worten: „Das Bürgertum verroht“, wie die sogenannte Heitmeyer-Studie zu den Deutschen Zuständen in 2010 festgestellt hat. Mit der Co-Autorin Beate Küppers sprach Melanie Stitz.

Vor 100 Jahren wurde zum ersten Mal der Internationale Frauentag begangen. Dies nehmen wir zum Anlass, um gelebte Solidarität im 21. Jahrhundert vorzustellen.

Mareen Heying hat ein Interview mit der Betriebsrätin Alexandra Willer zur Solidarität am Arbeitsplatz geführt.

Sabine Leidig stellt den Protest zu Stuttgart 21 vor und Margarete Albers die Frauensolidarität in Gorleben.

Wir freuen uns, einen bisher unveröffentlichten Brief der Sozialistin und frühen Frauenrechtlerin Clara Zetkin abdrucken zu können, und spannen den Bogen zur Bürgerrechtlerin Joan Baez, dem Gewissen und der Stimme der 1960er Jahre.

Wo auch immer Ihr gerade Castoren blockiert, Abschiebungen verhindert, Rathäuser stürmt, Kasernen belagert, Nazis verjagt, mit Topfdeckeln lärmt, Diät-Bücher schreddert, sexistische Werbung übermalt, Maskulinisten verspottet, Reichtum verteilt, Frauengärten anlegt, die Verhältnisse zum Tanzen bringt oder die Nacht zurück erobert: Wir wünschen Euch, Euren Freundinnen, Gefährtinnen und Genossinnen einen kraftvollen Internationalen Frauentag!

Gabriele Bischoff und Melanie Stitz

 

Inhalt dieser Ausgabe

„Die Solidaritöt endet oft bei den eigenen Leuten“

Melanie Stitz interviewt Dr. Beate Küpper

Solidarität am Uniklinikum Essen

Mareen Heying über den Streik des Pflegepersonals

Frauen gegen Stuttgart 21

Aufzeichnungen von Sabine Leidig

Solidarisch gegen Castor-Transporte

Margrit Albers berichtet aus Gorleben

Gelebte Solidarität – Joan Baez

Christina Puschak gratuliert zum 70sten

Bierdeckelaktion gegen sexuelle Übergriffe

Von der Gruppe „Antisexistische Kneipen“

 

Meine feminstische Wahrheit


Stephanie Mayfield: Wir erobern uns die Nacht zurück

 

Krieg und Frieden


Maria Mahertschyk und Olha Plachotnik über die radikale Frauenbewegung in der Ukraine

 

Kultur


Isolda Aigner: Dee Ex

 

Herstory


Mareen Heying: Der Beginn des Frauenstudiums

Christiane Leidinger: 11 Jahre Frauenwiderstandcamps im Hunsrück

Kerstin Wolff: Diesmal schlägt es 100!

 

Gesehen


Die Taube auf dem Dach

Berlin ist überall

Frauenfilmfestival 2011

 

Daten und Taten


Fanny Lewald / Leyla Zana

 

Außerdem

Korinthe: Gesellschaftskunde für Einsteiger_innen

Hexenfunk

gelesen